Herstellung und Produktion - neue Technologien helfen, Geld zu sparen
über mich
Herstellung und Produktion - neue Technologien helfen, Geld zu sparen

Ich freue mich, dass ihr meinen Blog gefunden habt. Will man in der heutigen Zeit auf dem Markt seine Produkte erfolgreich verkaufen, müssen diese nicht nur qualitativ hochwertig sein, sondern zugleich auch günstig. Neue Verfahrensweisen in der Herstellung helfen dabei. Ich bin in einer leitenden Position in einem großen Unternehmen und sorge dafür, dass der Betrieb konkurrenzfähig bleibt. Es liegt an mir Wege zu finden, die garantieren, dass die Auftragsbücher voll sind. So habe ich vorgeschlagen, die Produktionsabläufe zu digitalisieren, dadurch konnte ich die Preise für die Produkte deutlich senken und das Auftragsvolumen steigern. Hier berichte ich euch regelmäßig über meine Eindrücke.

Archiv
letzte Posts

Herstellung und Produktion - neue Technologien helfen, Geld zu sparen

Dampferzeuger

Jackson Cox

Dampferzeuger können in vielen Bereichen nützlich sein. Große Geräte kommen vor allem bei der Erzeugung von Strom mittels Turbinen zum Einsatz. Aber auch die kleinen Modelle, die mit elektrischem Strom betrieben werden, sind für eine Vielzahl von Einsatzbereichen gedacht. Dabei gibt es diese Geräte in unterschiedlichen Ausführungen und Größenklassen. 

Einsatzbereiche eines Dampferzeugers

Ein Dampferzeuger kommt überall dort zum Einsatz, wo heißer Dampf in größeren Mengen benötigt wird, zum Beispiel bei der aqvapos GmbH. Dies ist zum Beispiel in großen Saunen der Fall, denn hier kann mittels eines Aufgusses nicht der gewünschte Effekt erzielt werden. Vor allem wenn viele Kabinen versorgt werden müssen, ist ein entsprechend leistungsfähiges Gerät von Nöten. Aber auch zur Erzeugung von Strom können die Dampf-Erzeuger verwendet werden. Hier werden kleine Notstromaggregate betrieben, die dann für eine bestimmte Zeit Energie liefern können. Zumeist handelt es sich um einen Kreislauf, denn der Dampf-Erzeuger wird vom Aggregat gespeist, während er diesem solange Energie zuführt, wie Dampf vorhanden ist. Dampf-Erzeuger gibt es auch im Kleinen, denn sie sind zum Beispiel auch bei Reinigungsgeräten verbaut, die heißen Dampf zur Sterilisation oder anderen hygienischen Zwecken nutzen. Die Liste kann noch um viele Punkte ergänzt werden, denn die Einsatzmöglichkeiten von Dampf sind sehr vielfältig. 

In verschiedenen Ausführungen zu erwerben

Dampf-Erzeuger können in verschiedenen Ausführungen erworben werden. Dabei handelt es sich vor allem um unterschiedliche Leistungsstufen, die hier angeboten werden. Je mehr Leistung ein solches Gerät erbringt, desto mehr Dampf kann erzeugt werden. Besonders große Modelle haben dabei die Fähigkeit, große Generatoren zur Stromerzeugung zu betreiben, indem sie eine Turbine in Gang setzen. Entsprechende Modelle können auch für Heizungsanlagen verwendet werden, die ihre Energie aus Heizkraftwerken beziehen. Hier wird heißer Dampf eingespeist, der dann zur Erhitzung des Wassers im Leitungssystem dient.   

Kleine Modelle können auch für den privaten Einsatz bezogen werden. Hier geht es in erster Linie um private Saunen, bei denen der Nutzer auf das Aufgussverfahren verzichten möchte. Dabei kann ein entsprechendes Gerät im Keller installiert werden, sodass hier ausreichend heißer Dampf zur Verfügung steht. Die Anlagen sind allerdings sehr stromintensiv, weshalb sie nicht für den Einsatz im Dauerbetrieb gedacht wurden.

Modelle aus der mittleren Klasse kommen in sehr verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Hier findet quasi ein Übergang zwischen privater Nutzung und dem industriellen Einsatz statt. Allerdings kann dieser Bereich nicht mehr genau getrennt werden, da hier eine fließende Grenze verläuft. 

Aufbau eines Dampf-Erzeugers  

Ein Dampf-Erzeuger besteht im Wesentlichen aus einem Kessel, in dem sich eine gewisse Menge an Wasser befindet. In diesem ist ein Verdampfer verbaut, der das Wasser auf die erforderliche Temperatur erhitzt und somit zum Verdampfen bringt. Hinzu kommt noch ein Überhitzer, der die Temperatur des Wasserdampfes weiter erhöht. Dies ist dann erforderlich, wenn der Abnehmer einen ganz bestimmten Temperaturwert benötigt, um seine Funktion korrekt ausführen zu können. Der Hauptzweck der meisten Verdampfer besteht darin, dass hier Wärmeenergie bereitgestellt werden soll. Alternativ dazu werden diese auch benutzt, um die bereits erwähnte Erzeugung von elektrischem Strom zu gewährleisten.  

In einigen wenigen Fällen weichen die Konstruktionen allerdings ab, sodass hier auf einen Überhitzer verzichtet wird. Dies ist dann der Fall, wenn das Wasser nur über den Siedepunkt gebracht werden soll. Allerdings handelt es sich dann zum Beispiel um eine Heißwasseranlage, wobei die Trennung hier ebenfalls nicht ganz deutlich ist.


Teilen